… Amazon liefert die ersten Exemplare aus und auch mein Bücherdealer hat sie heute bekommen. Ich hoffe wirklich wirklich wirklich, dass sie euch beim Lesen so viel Spaß machen, wie mir beim Schreiben. Zwischenzeitlich waren „Die Rotkäppchenmorde“ bei Amazon (in der falschen Kategorie) sogar auf Bestsellerplatz 374, was ohne euch sicherlich nicht möglich gewesen wäre.

platz-374

Share

Ich hatte eigentlich schon für gestern neue Hintergrundinformationen zu Kenzie versprochen.

Irgendwie habe ich es gestern aber nicht mehr geschafft diese auch online zu stellen, darum gibt es sie erst heute.

Kenzie ist eine der Hauptpersonen in der Buchreihe die ja jetzt bald mit „Die Rotkäppchenmorde“ beginnt. Es handelt sich dabei um eine Fantasyerzählung, die zu unserer Zeit in dieser Welt stattfindet.

Im ersten Band entführe ich euch nach Nürnberg, einer eher kleinen Stadt in Franken, die jedoch wirklich schöne Ecken zu bieten hat.

Ihr lernt Kenzie kennen, die nun selbst seit fast 70 Jahren hier lebt. Die Tatsache, dass sie noch immer ziemlich fit ist dürfte euch bereits verraten haben, dass sie zu den Übernatürlichen gehört.

Continue reading „Eine kleiner Einblick zu Kenzie“

Share

DOCH!

Es gibt schon wieder eine Leseprobe, aber es wird die letzte vor der Veröffentlichung sein.

Dieses mal sehen wir Kommissar Hunter über die Schulter, während er den Tatort unseres ersten Mordes überprüft. Wer da nicht fehlen darf? Natürlich seine Freundin und Arbeitskollegin Nandika, die zwar selbst von den Wolfswandlern abstammt, jedoch mit einem kleinen Problem geschlagen ist.

Diese Leseprobe ist etwas kürzer als die vorherige, aber ich hoffe, sie macht euch dennoch genauso viel Spaß.

*klick*

leseprobe-2-liz-ferrodorrow-chroniken-der-unterwelt-die-rotkaeppchenmorde

Share

Gestern hätte ich fast meinen PC aus dem Fenster geworfen. Nicht so schlimm, ich wohne im Keller, tief wäre der also nicht gefallen.

Heute, hat das Kind Fieber und ist zu Hause. Zu meinem Glück schläft sie jedoch brav ihre Krankheit raus. (Das bereue ich dann heute Nacht) Auf jeden Fall kam ich so dazu mich noch einmal hinzusetzten und herauszufinden, was Book on Demand und ich tun können damit wir beide zufrieden sind.

Irgendwann im Schreibprozess hatte es mir die Formatierung komplett zerhauen und so stellte sich heraus, dass das Schriftzeug noch einmal in ein anderes Dokument übertragen werden muss. Das kann ich jedoch erst machen, sobald die zweite Korrektur fertig ist.

Hierfür auch ein weiteres Danke an unseren Rob, der gerade vom Jakobsweg zurück gekommen ist.

Das Cover ist hochgeladen und während mir die Vorderseite sehr gut gefällt bin ich mit Rückseite und Buchrücken nicht 100% zufrieden, aber besser schaffe ich es jetzt im Moment leider nicht und ich hoffe, dass der Inhalt des Buches darüber hinwegtröstet.

Bis die Korrektur bei mir ankommt habe ich sozusagen Freizeit und werde mich zur Ablenkung um den Plot von „Kaffeerosen“ kümmern. Näheres dazu erfahrt ihr auch in Kürze.

Unser Termin, der 15te Oktober steht noch immer. Und ich bin mittlerweile ein Nervliches Wrack.

Aber dennoch wird es noch eine Leseprobe geben, in der unser lieber Kommissar Hunter vorgestellt wird. Ich bezweifle jedoch, dass ich das heute noch schaffe.

Ich wünsche auf jeden Fall einen angenehmen Start in diese Woche.

 

 

 

 

Share