Nightflyt (Sneak)

Das Jucken auf seinem Rücken war diesen Morgen ins Unerlässliche gewachsen. Ein klares Zeichen für einen Wetterumschwung. Dijego sah aus dem Fenster,seiner Kajüte auf den Hafen. Er würde seinen Abflug um einen Tag verschieben.

Sein Blick blieb an dem benachbartem Luftschiff hängen. Die Nightflyt war beeindruckend.  Mit ihrem dunkelblauem Ballon wirkte das schwarze Schiff, als wäre es direkt aus der Hölle gekommen, doch Dijego wusste es besser. Sky, Kapitän der Nightflyt war lediglich ein äußerst begabter Mensch. 

Im Moment stand sie an Deckel und warf einen kritischen Blick in die Wolken. Als ihre Lippen sich bewegten, konnte er die Befehle, die sie in die leichte Briese rief, fast hören. 

Sofort begann ein reges Treiben auf dem Schiff. Die Mannschaft verräumte die Ladung. Alles was nicht ohnehin an dem Schiff befestigt war, wurde vertraut. 

Dijego schüttelte den Kopf. Diese Wahnsinnige wollte ablegen.

Mit schnellen Schritten war er an Deck seines eigenen Schiffes. Die Zu’Hara wogte sanft und zog an ihren Tauen. „SKY!“, er schrie. Ein sinnloses Unterfangen. Die Maschinen der Nightflyt liefen bereits und mussten jedes Geräusch, welches von außerhalb des Schiffes kam, übertönen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.